Möhra
Dharmazentrum

Veranstaltungen

Heute: 25.09.2017

September 2017

21.9.-26.9.
Drubschtö
Roter Tschenresi (Gyalwa Gyamtso) – Gruppenretreat

Gyalwa Gyamtso – der Ozean der Siegreichen – ist eine rote Form von Tschenresi und eine zentrale Meditationsgottheit in der Kagyü-Übertragung.

Gemeinsam mit einer größeren Gruppe von Lamas aus Frankreich und Deutschland führen wir in diesen fünf Tagen, an jeden Nachmittag, die ausführliche Form dieser Praxis mit Festopfer aus.

Alle sind herzlich willkommen, an diesen besonderen Praxistagen teilzunehmen und damit eine Verbindung zu dieser kraftvollen Praxis des erwachten Mitgefühls herzustellen. Während die Lamas das Gyalwa Gyamtso - Ritual ausführen, können alle anderen Teilnehmenden das Mantra Tschenresis, OM MANI PEME HUNG, ansammeln. Gemeinsam feiern wir täglich das Festopfer.

   Anmeldeformular
  
  
29.9. – 2.10.
Das Abenteuer eigener Geist - Meditationsretreat
Lama Yeshe Sangmo

Meditation besteht nicht darin, einen besonderen Zustand zu kultivieren, sondern sich von Haltungen wie Anhaftung oder Abneigung zu befreien. Meditation ist vollkommen frei von jeder Art von Ergreifen, Anhaftung und jeglicher Art von Abneigung oder Zurückweisung. Welche Art von Gedanken und Erfahrungen auch immer aufkommen, wir erkennen sie als solche, lassen sie vorbeiziehen und sie verschwinden von allein. Diese Haltung des Loslassens ist schon die Haltung der Meditation selbst.

In diesen Retreat-Tagen werden wir gemeinsam Meditation praktizieren. Zusätzlich wird es jeden Tag anhand mündlicher Unterweisungen von Lama Gendün Rinpoche Erklärungen geben, in denen man seine persönlichen Fragen klären und sein Verständnis von Meditation vertiefen kann. Dieser Kurs bereitet auf das Seminar mit Jamgön Kontrul Rinpoche vor.

   Anmeldeformular
  
  

Oktober 2017

3.10-8.10.
Mahamudra Wunschgebet

Jamgön Kontrul Rinpoche

Wir freuen uns sehr, dass Jamgön Kontrul Rinpoche Erklärungen zum Mahamudra Wunschgebet des 3. Karmapa geben wird. Beim Mahamudra-Wunschgebet handelt es sich um eine präzise und kurz gefasste Meditationsbelehrung, die sehr deutlich die Schlüsselpunkte der tiefgründigen Mahamudra-Sicht darlegt und das Aufzeigen der letztendlichen Natur und unseres ursprünglichen Gewahrseins miteinschließt. Karmapa Thaye Dorje, der diesen essentiellen Text ganz besonders schätzt, meinte dazu einmal, dieses Gebet fasse wirklich alle wesentlichen Dharma-Belehrungen prägnant zusammen.

Jamgön Kontrul Rinpoche wird zusätzlich eine Manjushri Einweihung (Samstag 7.10. um 15 Uhr )und eine Weiße Tara Einweihung (Sonntag 8.10. um 10 Uhr)geben.

Jamgön Kontrul Rinpoche wurde 1995 als Sohn von Beru Khyentse Rinpoche geboren. Am Tag vor seiner Geburt sagte der 18. Sakya Trichen in Gegenwart vieler Lamas und Tulkus: “Like prophesied, ‘from the residential quarters of the Great Manjushri’s Temple’ today Jamgon Rinpoche arrived.” Als 1996 HH Karmapa Thaye Dorje in Bodhgaya den jungen Tulku zum ersten Mal sah, sagte er: “This is the Jamgon Yangsi (Reincarnation) indeed!” Auch Kunzig Sharmapa Rinpoche anerkannte den jungen Tulku als die Wiedergeburt des großen Jamgon Kontrul Rinpoche. Karmapa Thaye Dorje übertrug Jamgön Kongtrul Rinpoche die rote Krone der Aktivität während des Kagyü Mönlams 2016. (Sie ist nicht zu verwechseln mit der Roten Krone von SH Künzig Shamar Rinpoche, Karmapas verstorbenem Lehrer und Linienhalter.) Dieser historische Moment verdeutlicht Rinpoches Rolle in der Übertragung des Dharma als Linienhalter der Karma Kagyü Linie, insbesondere der Übertragungslinie der monastischen Ordination.

   Anmeldeformular
  
  
13.10. – 15.10.
Meditation und Bewegung - Herbstkurs
ein Achtsamkeitskurs mit Übungen des tibetischen Heilyoga – Kum Nye

Lama Sherab

Stress und Hektik bestimmen unser Leben und lassen uns kaum zur Ruhe und zu uns selbst kommen. Innerer Druck führt zu Unzufriedenheit und körperlichen Verspannungen, die leicht chronisch werden können und sich dann als Krankheiten manifestieren.

Achtsame Körperübungen in Verbindung mit stiller Meditation tragen dazu bei, tiefer in Kontakt mit sich selbst zu kommen und so innere Heilprozesse in Gang zu bringen. Die langsamen Kum Nye – Übungen erfordern keine Vorkenntnisse, sie sind einfach auszuführen und dennoch tiefgründig. Ergänzend dazu werden Erklärungen zur Meditation auf den Atem gegeben und heilende Klänge (u.a. Mantrasingen) eingesetzt.

   Anmeldeformular
  
  
21.10.
3. Tag der Achtsamkeit (10 – 17 Uhr)
Lama Drubtscho

Das Üben von Achtsamkeit hilft uns, bewusster zu werden und leidbringende Gewohnheitsmuster zu erkennen und loszulassen. Ausgehend von einfacher Atemmeditation werden wir verschiedene Achtsamkeitsübungen im Liegen, Sitzen und in der Bewegung kennenlernen und vertiefen.

Seminargebühr: Spendenbasis

  
  
27.10.-31.10.
Auf den Tod zugehen – leben lernen
Lama Yeshe Sangmo

„Wir sprechen oft in weltlichen Begriffen vom Tod, aber was ist der Tod eigentlich aus der Sicht des Dharma? Tod ist eine Veränderung der Wahrnehmung. Alle Erscheinungen, die wir in dieser Welt wahrnehmen, hören auf, um einer anderen Form der Wahrnehmung Platz zu machen. Wir entdecken, dass wir ganz allein sind. Die Illusion, von anderen umgeben zu sein und wichtige Dinge zu tun, bricht im Tod zusammen“ Gendün Rinpoche

Wenn wir uns heute schon der Wirklichkeit des Todes, seiner Unausweichlichkeit und Unvorherseh-barkeit stellen, können wir uns auf ihn vorbereiten und ihm gelassener und mit klarem Geist ins Auge schauen. Diese Rückzugstage bieten ein Forum, sich zu begegnen und mit anderen auszutauschen - für alle, die sich berührt fühlen, sei es durch den Tod von Freunden, Angehörigen oder Patienten, oder durch das Bewusstwerden der eigenen Vergänglichkeit. Dieser Kurs wird regelmäßig weitergeführt und vertieft.

   Anmeldeformular
  
  

November 2017

10.11. –12.11.
Meditations-Wochenende mit Erklärungen der Shine Meditation - Herbstkurs
Lama Yeshe Drölma

Durch die Kraft der Achtsamkeit, die sich durch die Meditation entwickelt und stabilisiert, wird es möglich, die Funktionsweise von Karma/Handlungen von Körper, Rede und Geist genauer zu erkennen. Dies ist ein sehr wichtiger Schritt in unserer Dharmapraxis, um möglichst keine weiteren leidbringenden Handlungen/Karma zu setzen.

Karma durch Erkenntnis zu verstehen, ist unabdingbar auf dem Weg zur Befreiung! Nur so werden weitere Verschleierungen des Geistes vermieden, die unsere Meditation erschweren.

In diesem Seminar werden die Inhalte vom Frühjahr vertieft.

   Anmeldeformular
  
  
13.11.–17.11.
Qi Gong Retreat
Karma Tsultim Namdak

In diesen Tagen werden wir gemeinsam mit Tsultim Namdak intensiv Sheng Zhen Qi Gong praktizieren. Als Voraussetzung für diesen Intensivkurs sollte jeder bereits mindestens einen Wochenendkurse Sheng Zhen Qi-Gong besucht haben.

   Anmeldeformular
  
  
17.11. – 19.11.
Heilungs - Qi Gong - Herbstkurs
Karma Tsultim Namdak

Heilungs-Qi Gong ist eine wirkungsvolle Form, die ursprünglich zur Heilung chronischer Krankheiten entwickelt wurde. Es stärkt und harmonisiert alle Drüsen und Organe, macht den Körper geschmeidig und hilft dem Geist, zu innerer Ruhe und Gelassenheit zurück zu gelangen. Sheng Zhen Heilungs-Qi Gong besteht aus drei Teilen mit jeweils zehn Übungen, die alle auf einem Hocker oder Stuhl im Sitzen geübt werden.

Der erste Teil bereitet auf den Heilungsprozess vor, indem die Zellen mit frischem Qi gefüllt und die Organe entgiftet werden. Im zweiten Teil werden gezielt das Herz-Kreislaufsystem und die Funktion der Lunge gestärkt. Außerdem werden Emotionen, Blockaden und Schadstoffe gelöst. Im dritten Teil werden die Rückkehr zur Ganzheit und Natürlichkeit gefördert und damit verbunden die Erfahrung von innerem Frieden, Liebe und Ruhe entwickelt. Dieser Kurs ist auch für Neueinsteiger sehr geeignet.

In diesem Seminar werden die Inhalte vom Frühjahr vertieft.

   Anmeldeformular
  
  
24.11. – 27.11.
Shabdrung Rinpoche

Dongsung Shabdrung Rinpoche wurde als vierte Inkarnation des Meisters Sangye Yeshe anerkannt. Er gehört der Shakyapaschule an und hat viele bedeutende Übertragungen von Meistern anderer Schulen erhalten, insbesondere auch vom 17. Karmapa Thaye Dorje. Rinpoche beeindruckt nicht nur durch sein umfangreiches Wissen, sondern auch durch seine heitere und freudvolle Art.

   Anmeldeformular
  
  

Dezember 2017

1.12. -3.12.
Tschenresi Schritt für Schritt
Lama Tsültrim

Die Meditation auf Tschenresi, den Buddha des grenzenlosen Mitgefühls, bringt uns mit den in uns natürlich vorhandenen Qualitäten der grundlegenden Buddhanatur in Kontakt und stärkt diese Kraft. Das Mantra OM MANI PEME HUNG ist Ausdruck dieser universellen Kraft des Mitgefühls. Die Praxis reinigt flüchtige Schleier und Missverständnisse, so dass Liebe und Mitgefühl mehr und mehr zur Basis unseres Seins und Handelns werden.

Schritt für Schritt werden wir uns mit der Praxis vertraut machen und Einblicke in die Methoden des Vajrayana bekommen. Die Erklärungen werden auf der Grundlage des Kommentars des 15. Karmapa zu dieser Praxis gegeben.

   Anmeldeformular
  
  
15.12.-26.12.
Das Zentrum ist geschlossen vom 15.12. bis 26.12.2017.
  
  
27.12.–1.1.2018
Weihnachtskurs:
Meditations-Retreat - Milarepa-Guru-Yoga

Lama Lodrö

Durch unerschütterliches Vertrauen in seinen Lehrer und die große Energie, mit der er sich in seine Praxis gab, gelang es Milarepa Erleuchtung in nur einem Leben zu erlangen. Er gilt als der Inbegriff eines tibetischen Yogis und Mahamudra-Meisters und ist berühmt für seine spontanen Gesänge, in denen er seiner Verwirklichung Ausdruck verlieh.

Während der Tage zwischen Weihnachten und Neujahr befassen wir uns mit der Bedeutung der Milarepa-Tsog-Puja, die wir jeden Abend praktizieren werden. Im Guru-Yoga lösen wir unsere dualistische Beziehung zum Meister auf und schulen uns im Geist des Erwachens. Dieser ganz unmittelbare Zugang ist für die Mahamudra-Meditation von zentraler Bedeutung.

Teilnahme für Praktizierende, die schon Zuflucht genommen und Vertrauen in die entstehenden und vollendenden Phasen des Vajrayana haben.

   Anmeldeformular
  
  

April 2018

02.04.2018-05.04.2018
Osterretreat

Lamas Dharmazentrum Möhra

   Anmeldeformular
  
  
30.04.2018-02.04.2018
Familienostertage

Lamas Dharmazentrum Möhra

   Anmeldeformular
  
  

Juli 2018

27.08.2018-05.08.2018
Sommercamp 2018

Lamas Dharmazentrum Möhra

   Anmeldeformular
  
  

August 2018

25.08.-02.09.
Wie leite ich eine Meditation im Zentrum an

Lamas Yeshe, Sherab, Lodrö und Drubtscho

   Anmeldeformular